Rohstoff Kork

Warum Kork?

Kork wird von Menschen seit Jahrhunderten eingesetzt und hat dank der technischen Entwicklungen seine Einsatzgebiete stark erweitert. Dass Kork wasserresistent ist, sagt Ihnen ein kurzer Blick auf eine Flasche Wein. Bestandteil der Korkeichenrinde ist eine natürliche fäulnishemmende Substanz, die das hochwertige Material vor Feuchtigkeit bewahrt.
Einzigartig ist auch eine Ernte der Korkrinde, denn es wird nur die äußere Rindenschicht vom Baum abgeschält, der nach bis zu zehn Jahren Wartezeit wieder zur Ernte bereit steht. Die Bäume werden also nicht gefällt, sondern bleiben bis zu 200 Jahre als Nutzpflanze erhalten.

Exklusiv bei Natur Boden Port: DÉCORK. Der Rohstoff für diese erstklassige Korkqualität stammt aus Portugal, denn dort wachsen - begünstigt durch die salzhaltigen Atlantikwinde - die besten und widerstandsfähigsten Qualitäten.

In der Produktion von DÉCORK werden die Rindenschalen in unterschiedliche Körnungen gemahlen, die beim fertigen Produkt noch deutlich die Korkstrukturen erkennen lassen, oder durch Furniertechnik dem Boden verschiedene Optiken verleihen.